Ihr Einkaufswagen
Nah dran

Aufschraubhülse

Im Bereich der Befestigung und Verankerung von Pfosten gibt es verschiedene Hilfsmitteln. Die Vielfalt kann verwirrend sein und die Namensgebung ebenfalls, da oft verschiedene Begriffe für das gleiche Bauteil verwendet werden. Ein Pfostenträger zum Einschrauben ist nicht das gleiche wie ein U-Träger oder ein H-Träger und alle haben unterschiedliche Einsatzgebiete. Pfostenträger für Holzbalken können Aufschaubhülsen, Anschraubhülsen oder Balkenschuhe sein.

Filter und Kategorien
Nah dran

Preis

Höhe

Dicke

ANZAHL IN VERPACKUNG

Farbe

Korrosionsschutz

Blechdicke

Wozu werden Aufschraubhülsen verwendet?

Aufschraubhülsen und Anschraubhülsen unterscheiden sich in der Bauart in der Weise, dass bei der Anschraubhülse die Fläche, welche den Pfosten am Untergrund befestigt, parallel zum Pfosten in der Hülse angebracht ist. Bei der Aufschraubhülse ist diese Fläche im 90 Grad Winkel zum Pfosten angeschweißt. Bei der Aufschraubhülse ist es wichtig, dass der in der Hülse sich befindende Pfosten bündig abschliesst mit dem Boden der Hülse, wohingegen die Anschraubhülse auch zur Unterstützung einer Konstruktion in der Mitte eines Balken sitzen kann.

Der Balkenschuh wird auf dem gewählten Untergrund angeschraubt. Dies bietet nicht die Stabilität eines im Boden verankerten Pfostenträgers. Je höher die Konstruktion ist, die Sie bauen möchten, umso tiefer sollte das Punktfundament sein, welches den Pfostenträger aufnimmt. 

Anforderungen an Pfostenträger

Je nachdem, was Sie für ein Bauvorhaben verwirklichen, ruht die Gesamtlast der Konstruktion auf den Pfostenträgern. Neben vertikaler Last entsteht durch Wind auch eine horizontale Last, der insbesondere geschlossene Bauten ausgesetzt sind. Jeder Untergrund erfordert eine andere Vorgehensweise. Die Verankerung jedoch erfolgt immer über Pfostenanker (Pfostenhülsen) oder Aufschraubhülsen. Es gibt drei Varianten:

    • Einbetonieren

    • Einschlagen

    • Aufschrauben

Das Einbetonieren ist bei weitem die stabilste Variante. Der Pfostenschuh wird über ein solides Fundament mit dem Boden verbunden. Diese Variante kann die größte Last aufnehmen. Das Einbetonieren erfolgt über Punktfundamente, die Sie mit wenig Aufwand selbst gießen können.

Das Einschlagen von Einschlagbodenhülsen ist nur bei sehr dichten Böden eine sinnvolle Alternative, denn in lockereren Böden ist die Gefahr zu groß, dass die Konstruktion verrutscht. Hierbei wird nicht betoniert, sondern ausschliesslich die Hülse mittels Vorschlaghammer in den Boden eingeschlagen.

Das Aufschrauben eines Pfostenträgers für Holzbalken erfolgt auf einem bereits vorhandenen Fundament. Diese Art und Weise der Konstruktion ist die schwächste der drei Varianten.

Einschlaghülsen und Pfostenträger zum Einbetonieren finden Sie ebenfalls in unserem online Shop.

MELDEN SIE SICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN

Und bleiben Sie über alle febe.store-Aktionen auf dem Laufenden