Ihr Einkaufswagen
Nah dran

Holzverbinder

Holzverbinder

Zum Vebinden von Hölzern kommen verschiedene Holzverbinder in Betracht. Je nachdem, welche Holzkonstruktionen erschaffen werden sollen, bieten sich andere Holzverbinder an. In Carports, Pergolen, Gartenhäuschen oder auch bei einem Bilderrahmen - Hölzer benötigen bei jeder Konstruktion Verbinder. Holzverbindungen müssen stabil und dauerhaft sein, damit beim Holzbau nichts wackelt. Neben dem klassischen Flachverbinder gibt es weitere Möglichkeiten, Hölzer zu kombinieren und dauerhafte Verbindungen zu schaffen.

Holzverbinder

Filter und Kategorien
Nah dran

Kategorien

Preis

Breite

Dicke

ANZAHL IN VERPACKUNG

Korrosionsschutz

Welche Arten von Holzverbindern gibt es?

Beschreibung der einzelnen Holzverbinder

Winkelverbinder sind Holzverbinder, die sowohl für Holz mit Holz als auch für Verbindungen zwischen Holz und Metall verwendet werden können. Diese Holzverbinder können wahlweise geschraubt oder genagelt werden und werden am häufigsten im Holzbau eingesetzt.

Strebenverbinder verbinden ebenfalls Balken, aber solche, die im Winkel von 45 Grad zu 135 Grad verbunden werden müssen, was beim Holzbau von Carports und Pergolen der Fall ist. Die Tragfähigkeit ist geringer als die eines Winkelverbinders und die Schenkellänge liegt bei 50 bis 100mm.

Balkenschuhe ersetzen die Zapfenverbindung zwischen Hauptträgern und Nebenträgern. Dies sind oft massive Bauteile, da sie schwere Lasten tragen müssen. Neben der Verbindung von Holz mit Holz können sie auch für Verbindungen von Holz mit Metall oder Mauerwerk dienen.

Pfettenanker halten sich kreuzende Hölzer zusammen. Alle Balken, die sich auf keinen Fall verdrehen dürfen, werden mit Pfettenankern gesichert. Beim Kauf muss auf links und rechts geachtet werden.

Der Vielzweckverbinder gleicht dem Winkelverbinder dahingehend, dass auch er vielseitig einsetzbar ist. Bei diesem Holzverbinder können die Laschen an einem Ende gebogen werden, so dass jeder beliebige Winkel bedient werden kann.

Schwächere Holzverbinder

Lochplatten sind ebenfalls sehr flexibel einsetzbar, wobei sie am besten nur zur Lagefixierung dienen, da sie für wirkliche Belastungen natürlich zu schwach sind.

Das Rispenband schliesslich hat seinen Einsatzort am Dachstuhl, wo es auf der Oberseite der Sparren vernagelt wird. Damit es wirklich gut hält und seine Zugkraft gewährleistet, muss es an den beiden Enden gut gesichert und an jedem weiteren Auflagepunkt mit zwei Nägeln versehen werden.

Fazit

Ganz gleich, welches Ihr Bauvorhaben auch ist, Sie können sicher sein, den richtigen Holzverbinder in unserem online-Shop zu finden.

MELDEN SIE SICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN

Und bleiben Sie über alle febe.store-Aktionen auf dem Laufenden