Ihr Einkaufswagen
Nah dran

Sonnenschutzsegel

Wenn die Sonne gar zu heiß brennt, sitzt und liegt es sich unter einem Sonnenschutzsegel geschützt. Gegenüber dem Sonnenschirm hat das Sonnensegel nicht nur den Vorteil mehr Schatten zu spenden, sondern es hält auch aufgrund seiner Befestigung dem Wind besser Stand. Auch an trüberen Tagen kreiert ein Sonnensegel eine wohnliche Atmosphäre wie jeder, der schon mal eine Gartenparty unter einem solchen Sonnenschutz gefeiert hat, bestätigen wird.

Filter und Kategorien
Nah dran

Preis

ANZAHL IN VERPACKUNG

Farbe

Material

Warum ein Sonnensegel

Das Sonnensegel ist quasi die Weiterentwicklung der Markise und ersetzt auch den Sonnenschirm im heimischen Garten. Aber nicht nur dort, denn es gibt auch Sonnensegel, die ausschliesslich an Masten befestigt werden und keine Hauswand benötigen. Es ist also auch für den Strand oder den Baggersee geeignet - kurzum: überall dort, wo man sich vor zu viel Hitze oder Sonneneinstrahlung schützen möchte. Die mobilen Segel sind zwar nicht so groß und auch nicht so windstabil, aber immer noch zuverlässiger als ein Sonnenschirm, der im leichtesten Hauch nach oben gedrückt wird oder gleich davon fliegt.

Befestigung des Sonnensegels auf der Terrasse

Ein Sonnenschutzsegel ist keine Hängematte und braucht je nach Größe sehr stabile Aufhängepunkte, da sich bei Wind starke Kräfte entwickeln, die zum Beispiel einen schwächeren Baum durchaus in Mitleidenschaft ziehen können. Ob Sie eine oder zwei Ecken an der Hauswand befestigen, hängt ganz von den Gegebenheiten in ihrem Garten/ihrer Terrasse ab. Stabiler ist die Befestigung von zwei Ecken an der Hauswand. Sowohl für diese als auch den Pfosten, der die dritte Ecke hält (vorausgesetzt ihr Sonnenschutzsegel ist dreieckig natürlich) wählen Sie am besten Edelstahl als Material aus, denn es rostet nicht.

Wenn man die Quietschgeräusche, welche durch die Windbewegungen des Sonnenschutzsegels entstehen können vermeiden möchte, kann in die Öffnung der Wandhalterung ein Gummiring eingesetzt werden, der das Scheuern von Metall auf Metall verhindert.

 Befindet sich die Halterung für ihr Sonnensegel außer Reichweite, dann gibt es Halterungen, die eine Kurbel haben, so dass Sie nicht jedes Mal auf eine Leiter steigen müssen, wenn Sie das Segel einholen möchten.

Wenn eine Längsseite ihre Sonnensegels an der Hauswand verläuft, dann kann der entstehende Schlitz durch eine Kederschiene abgedeckt werden. Ansonsten fällt Regen zwischen Segel und Hauswand hindurch.

Die Befestigung des Sonnenschutzsegels fern von der Hauswand erfolgt über Masten, die wie bereits erwähnt, am besten aus Edelstahl gefertigt sind. Edelstahl sieht hochwertig aus und ist sehr witterungsbeständig. Je nach Ausführung der Masten sind Abspannseile überflüssig, welche ja nicht nur unpraktisch sind, sondern auch eine Gefahrenquelle darstellen können.

Wie spannen Sie ihr Sonnensegel?

Das Sonnenschutzsegel wird mittels Segelspanner gespannt. Ein gut gespanntes Segel ist wichtig, denn es bietet dem Wind weniger Angriffsfläche. Außerdem ist bei wasserdichtem Segel-Material durch die straffe Spannung das Entwässern des Segels leichter möglich.

Ist der Abstand zur Hausmauer oder einem anderen Fixierungspunkt zu groß für einen Segelspanner, dann kann das Sonnenschutzsegel auch mit einem Seilzugsystem gespannt werden. Über Umlenkrollen kann die Spannkraft gesteigert werden.

Bei der Befestigung an einem Holzbalken muss sicher gestellt werden, dass die Auflagefläche der Halterung breit genug ist, um die Seitenkräfte des Segels aufzunehmen.

Welche Materialien kommen für Sonnensegel in Betracht?

Es gibt wasserdichte, wasserabweisende und atmungsaktive Stoffe für Sonnensegel. Die durchlässigen Stoffe haben den Vorteil, dass sich kein Regenwasser ansammeln kann und dadurch Schaden am Segel entsteht. Dies ist gleichzeitig aber natürlich auch der Nachteil, da das Segel keinen Schutz vor Regen bietet.

Sonnenschutzsegel aus Polyurethan sind wasserdicht und somit auch als Schutz vor plötzlich auftretenden Unwettern bei der Gartenparty geeignet. Vergessen Sie allerdings nicht, dass das Gewicht des Segels stark ansteigt, wenn es Wasserlast zu tragen hat. Dies muss bei der Montage berücksichtigt werden, so kann ein Segel aus Wasser durchlässigem Material anders angebracht werden als ein Sonnensegel aus einem wasserdichten Stoff.

 

MELDEN SIE SICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN

Und bleiben Sie über alle febe.store-Aktionen auf dem Laufenden